Pressearbeit

Trainingszeiten

Regelmäßig stehen unsere Athleten in der lokalen Presse. Wir haben uns die Mühe gemacht und ein Presse-Archiv angelegt.

Elf Titel für die Mönchengladbacher LG

Beim Saisonauftakt in Süchteln zeigten die Athleten der MLG ihre gute Form. Trotz des mäßigen Wetters konnte die Startgemeinschaft bei 36 Starts gleich elf erste Plätze belegen.

Über die 800m konnten David Rajter (M13 / 2:32,27) und Viktoria Datta (W13 / 2;42,88) jeweils den ersten Platz in ihrer Altersklasse belegen. Luca Marie Sonntag wurde mit 2:56,33 zweite in der W12.

Ihre Vereinskollegin Luisa Antweiler (W12) ging über die 75m an den Start. Sie wurde Zweite in 11,25 Sekunden. In der Altersklasse W13 wurde Viktoria diesmal mit 11,25 Sekunden Zweite, dicht gefolgt von Evilina Lazarova mit 11,49 und Platz vier.

Trotz einer Woche Trainingspause sprintete Carolina Päschke (W15) in 13,97 Sekunden über 100m auf den zweiten Platz. Nele Baum belegte in der gleichen Altersklasse mit 14,79 Platz vier.

In der Hauptklasse siegte Tobias Plum mit guten 11,81 Sekunden. Gefolgt von seinem Trainer Tobias Schäfer, der mit 12,20 die Ziellinie überquerte. Auch Christian Eimermacher hielt an seiner Vorjahresleistung fest und lief mit 13,30 auf Platz vier.

Beitrag vom 01.05.2016. Quelle: ts

Schon wieder gut gegangen

Hermann-Josef Stefes ist Westdeutscher Vizemeister über 5000m Bahngehen. In starken 24:44,59 kam der Athlet der Mönchengladbacher LG in der Dortmunder Leichtathletikhalle ins Ziel. Er verbesserte damit innerhalb von zwei Wochen seine Bestzeit um knapp 100 Sekunden. "Das Rennen war sehr hart und am Ende fehlten mir nur 4,5 Sekunden zum Titel", berichtet der glückliche 29-Jährige. Mit diesem Ergebnis steht Stefes nun auf Platz 11 der Deutschen Bestenliste.

Beitrag vom 02.02.2015. Quelle: ll

Viele Titel bei den Kreis-Crossmeisterschaften

Bei den Kreis-Crossmeisterschaften in Viersen zeigten die jungen und älteren Läufer Mönchengladbachs ihr Können. Laura von Contzen ist Kreis-Crossmeisterin in der weiblichen Jugend U18. Die schnelle Läuferin der LGM meisterte die anspruchsvolle Cross Strecke über 4,3 Kilometern in 20:48Minuten. Auch für Lothar Benders war es ein erfolgreiches Rennen über 4,3 Kilometer. Er wurde Kreismeister in 17:55,7 bei der M55.

Auch die jüngeren Athleten der Mönchengladbacher LG zeigten sich stark im Cross. Luca Marie Sontag wurde Vize-Kreismeisterin in der W11 über 1,7Kilometer in 7:28,3 Minuten. David Rajter gewann ebenfalls Silber in der M12 in 6:56,1 Minuten beim 1,7 Kilometer-Lauf.

Kai Weyers siegte im 6,6 Kilometer Lauf bei den Männern in einer Zeit von 23:29,7 Minuten. Mit dieser Leistung ist der Läufer der Mönchengladbacher LG deutlich der Schnellste im Kreis Niederrhein West.
Auch Sven Eckers lieferte ein besonders starkes Rennen als Dritter bei den Männern in 24:21,9 Minuten, dicht gefolgt von Hermann-Josef Stefes, der zwar 5 Sekunden später ins Ziel kam, damit aber Kreismeister in der M30 wurde. Christian Sonntag holte sich auch den Kreismeistertitel in der M40 mit deutlichem Vorsprung in 26:09,6 Minuten.

Auch Adam Paffrath bestritt die 6,6 Kilometer Cross Strecke, die es in sich hatte. Wiedermal zeigte er einen starken Auftritt in der M60, aus dem ein Vize Kreismeistertitel resultierte.
Für Sebastian Gisbertz war es das erste Rennen für die Mönchengladbacher Lg und er konnte vor allem am Berg glänzen, sodass ein guter Platz 4 bei den Männern herauskam.
André Stevens konnte noch nicht seine gewohnte Leistung abrufen, dennoch reichte es für einen Vize-Kreismeister-Titel in der M30 in 25:08 Minuten.

Beitrag vom 28.01.2015. Quelle: ll

Hermann-Josef Stefes wird Vize-Nordrheinmeister

Hermann-Josef Stefes wurde Vize-Nordrheinmeister über 5000 Meter Bahngehen in Leverkusen. Der Athlet der Mönchengladbacher LG qualifizierte sich mit einer Zeit von 26:24,19 Minuten für die Westdeutschen Meisterschaften, die in zwei Wochen stattfinden. "Ich konnte meine Technik noch nicht optimal umsetzen, bin aber dennoch sehr zufrieden mit Silber!", so der selbstkritische Stefes. Nach dieser starken Leistung kann man gespannt sein, welches Ergebnis Hermann-Josef Stefes bei den nächsten Meisterschaften abliefern wird.

Am Wochenende endete die Winterlaufserie in Wegberg mit dem dritten und letzten Lauf. Die kleine Laufserie endete mit einem 10,4 Kilometer Rennen. Michael Kamps, Läufer der Mönchengladbacher LG, sicherte sich mit einem starken Lauf in 38:44 Minuten Platz 3 in der M30 und den Silberrang der Gesamtserie. Den ersten 5 km Lauf der Serie lief er in 18:21 Minuten und den zweiten Lauf über 7,5 km in 27:55 Minuten. Nur knapp 20 Sekunden insgesamt über alle Läufe verteilt fehlten bis zum Gesamtsieg. Vor allem mit dem letzten Ergebnis war Kamps sehr zufrieden: "So schnell war ich schon lange nicht mehr".

Tin Le wurde Zweiter bei den Männern in 52:32 Minuten über 10,4 Kilometer. Christian Rodeck lief den Halbmarathon der großen Laufserie in 1:44:59.

Beitrag vom 19.01.2015. Quelle: ll

Erfolgreicher Jahresabschluss beim Silvesterlauf

Beim 44. Silvesterlauf in Forstwald schloss Sven Eckers sein sportliches Jahr 2014 mit einem starken Rennen ab. Der Läufer der Mönchengladbacher LG wurde Drit- ter seiner Altersklasse (M20) und lief die Waldstrecke von 8,1Kilometer in 28:36 Minuten. Auch Hermann-Josef Stefes glänzte ein letztes Mal im Jahr 2014 beim Silvesterlauf. Er entschied sich für die kürzere Strecke von 4,1Kilometern und kam nach 13:31Minuten als Zweiter ins Ziel. "Die Strecke war sehr gut zu laufen und ich bin nach mehreren Wochen Wettkampfpause sehr zufrieden mit meinem Ergebnis", so Stefes. Adam Paffrath besiegelte sein erfolgreiches Jahr mit einem souveränen Lauf, er meisterte die 4,1 Kilometer in 16:27 Minuten. Dirk Preuß machte einen ent- spannten Lauf über 8,1Kilometer in 36:24 Minuten.

Sebastian Risko gewann beim Silvesterlauf in Essen Silber über 10 Kilometer in 35:05,5 Minuten. Mit diesen abschließenden hervorragenden Leistungen können die Läufer der Mönchengladbacher LG zuversichtlich auf ein starkes sportliches Jahr 2015 blicken.

Beitrag vom 04.01.2015. Quelle: ll

Adventlauf in Wegberg

Beim Adventlauf in Wegberg finishte Sebastian Risko, Läufer der Mönchengladbacher LG, als gesamt Dritter in starken 35:56 Minuten auf 10km. Die Strecke verläuft durch freies Feld, sodass der Wind das Rennen für die Läufer erschwerte.

Dennoch erzielte Guido Kemp eine sehr gute Zeit von 36:50 Minuten und kam als strahlender Sieger der M40 ins Ziel. Platz zwei konnte sich Christian Rodeck in der M50 erkämpfen, er lief die 10km in 47:03 Minuten.

Den Sieg bei den Männern beim 5Kilometer-Lauf sicherte sich Michael Kamps. Der Läufer der Mönchengladbacher LG kam nach 18:21 Minuten ins Ziel.
Tin Le wurde Zweiter der Männer in 24:17 Minuten und freute sich über seinen Erfolg.

Beitrag vom 08.12.2014. Quelle: ll

Silber für Mönchengladbachs Läufer

Dreimal Silber gab es für die Mönchengladbacher LG bei den Nordrhein-Cross Meisterschaften in Wassenberg. Eine der Silbermedaillen holte José Bexiga in der M45 und verpasste Gold nur knapp um zwei Sekunden. In 26:17 Minuten lief er die 6550m lange Cross-Strecke, die in vier Runden durch ein anspruchsvolles Wald- stück unterteilt war.

Laura Laermann ging ebenfalls über die Cross-Langstrecke
an den Start und sicherte sich den Silberrang in 23:56 Minuten. Viermal ging es für Bexiga und Laermann den steilen Berg hinauf, allerdings fünfmal für die Läufer der Männerklasse.

Benedikt Patzelt, Sebastian Risko und Sven Eckers gewannen mit einer starken Mannschaftsleistung bei den Männern über 8550m die dritte Silber- medaille für die Mönchengladbacher LG in 1:38:22. Diese Zeit ergibt sich aus den Einzelleistungen: Patzelt wurde Fünfter in starken 31:52 Minuten, Sebastian Risko Siebter in 33:14 Minuten und Sven Eckers, der für die Mannschaft in einer höheren Altersklasse startete, wurde Achter in 33:16 Minuten.

Shaline El Awir ging über 2750m an den Start und erzielte in 14:03 Minuten Platz 11 in der WJU16. Laura von Contzen hatte es in der WJU18 etwas weiter und lief 3300m in 16:51Minuten auf Platz 16.

Beitrag vom 02.12.2014. Quelle: ll

Valencia Marathon

Mehr als 10.000 Läufer nahmen am Marathon in Valencia teil. Unter ihnen war auch Adam Paffrath, Läufer der Mönchengladbacher LG, der erst zwei Wochen zuvor spontan entschieden hatte mitzulaufen. In 3:36,28 Stunden bewältigte er die 42,125km und kam als 22. seiner Altersklasse (M60) ins Ziel. "Die Stimmung auf der Strecke war fantastisch und ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung".

Der Marathonkurs verlief durch die gesamte Stadt entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten Valencias. Ursprünglich planten einige Läufer der Mönchengladbacher LG das 10 Kilometer Rennen mitzulaufen, was am früh erreichten Teilnehmerlimit scheiterte. So entschieden sich mehrere Läufer Adam Paffrath zu unterstützen und etappenweise mit ihm zulaufen. Die tolle Teamarbeit und das perfekte Laufwetter, welches sich durch Sonnenschein, 24 Grad Celsius und leichten Wind ergab, machten das Event für alle Mönchengladbacher Athleten zu einem gelungenen Erfolg.

Beitrag vom 20.11.2014. Quelle: ll

Auftakt der Cross-Saison

In den Niederladen startete vor Kurzem wieder die Limbra-Cross-Serie, die neun verschiedene Cross-Läufe umfasst. Das Besondere beim Cross-Lauf ist sowohl der ständige Tempowechsel durch vielen Kurven und kurzen Anstiege, als auch die verschiedenen Bodengegebenheiten wie Sand, Wald und Wiese. Auch die Läufer der Mönchengladbacher LG nehmen an einigen der Läufe teil.

Beim Klein-Zwitzerland Cross in Tegelen holte Laura Laermann Bronze über die 4km-Crossstrecke in 16:14 Minuten. Auch Bendedikt Patzelt lief den 2-Runden Parkour und konnte vor allem auf der letzten Runde einige Plätze gutmachen. Er kämpfte sich vor bis auf Platz 5 bei den Männern in 13:57 Minuten.

André Stevens blieb Patzelt lange dicht auf den Versen, konnte aber die Tempoverschärfung auf der letzten Runde nicht mitgehen. Dennoch finishte er in starken 14:31 Minuten, gefolgt von Hermann-Josef Stefes in 14:48 Minuten und Sven Eckers in 14:59 Minuten. Durch die ungewöhnliche Altersklassen-Einteilung hatten die M60 Athleten, Adam Paffrath und Dirk Richert, starke Konkurrenz. So erzielte Adam Paffrath in der M40+ Platz 11 in 17:24 Minuten und Dirk Richert Platz 14 in 18:18 Minuten. Die Strecke war sehr abwechslungsreich und hat viel Spaß gemacht. "Auch unsere Trainerin, Käthe Link, war sehr zufrieden mit uns", so das Résumé der LGM-Athleten.

Beitrag vom 03.11.2014. Quelle: ll

Medaillenausbeute bei den LVN-Meisterschaften

Bei den Nordrheinmeisterschaften über den 10km Straßenlauf in Wegberg holten sich die Männer der LG Mönchengladbach den Sieg in der Mannschaftswertung.

Diese Medaille ermöglichten André Stevens,
Hermann-Josef Stefes und Michael Kamps mit ihren Einzelleistungen über windige 10km. André Stevens sicherte sich Silber bei den Männern in 35:19 Minuten.

Auch Hermann-Josef Stefes freute sich über eine Bronze Medaille bei den Männern und schaffte die 10km in 36:37 Minuten. Durch den Einsatz von Michael Kamps, der trotz Erkältung an den Start ging, konnte der Mannschaftstitel für die Männer
der LGM gesichert werden.

Beitrag vom 06.10.2014. Quelle: ll

Gute Ergebnisse beim NEW-Lauf

Am Sonntag den 14.09.2014 gingen viele Athleten beim NEW-Lauf an den Start. Im Schülerlauf über 2,2km belegte Julius Beckmann in der Altersklasse MK11 den dritten Platz in 9.44,7 min., Lena Eickenberg belegte ebenfalls den dritten Platz in 10.53,1 min. Kurz nach ihr erreichte Samira Fischermann den vierten Platz in 10.56,8 min.

Im anschließenden 5000m Lauf siegte Benedikt Patzelt in einer Zeit von 16.19,4 min. Silke Optekamp siegte ebenfalls in 18.24,1 min. In der Altersklasse M50 belegte Michael Kneip den zweiten Platz in 21.38,3 min. Shaline El-Awir (WJ U18) sicherte sich den ersten Platz mit einer Zeit von 22.37,6 min. Gertrud van Ool ( W40 ) belegte den vierten Platz in 24,24,4 min und Bernhard van Ool erreichte ebenfalls den vierten Platz in 24.32,9 min.

Über die 10000m belegte André Stevens den ersten Platz in seiner Altersklasse und den dritten Platz in der Gesamtwertung in einer Zeit von 35.43,7 min. José Bexiga (M45) siegte in 36.37,7 min. Bei ihrem 2. Start an diesem Tag belegte Silke Optekamp erneut den ersten Platz in 37.14,7 min. Michael Kamps belegte den zweiten Platz in 37.41,8 min.

Beitrag vom 06.10.2014. Quelle: lvc

Bestzeit für Risko in Köln

Sebastian Risko von der Mönchengladbacher LG lief beim Köln Marathon 2014 den Halbmarathon in 1:13:47. Damit verbesserte er sich in vier Monaten um 2 Minuten. „Da kann ich doch mehr als zufrieden sein“, so der 23-Jährige. Er lief als 15. Mann ins Ziel, welches sich direkt am Kölner Dom befand. „Es war wie im Rausch, einfach nur laufen, nicht denken und nach vorne kämpfen, schwärmt Risko.

Beitrag vom 15.09.2014. Quelle: ll

Laura siegt beim Triathlon in Willich

Beim 18. Triathlon in Willich ging Laura Laermann ohne Erwartungen an den Start. "Ich habe einfach aus Spaß nochmal einen Triathlon gemacht", so die Athletin der Mönchengladbacher LG.
Laermann ging über die Sprintdistanz an den Start. Nach 500m Schwimmen in 10:31 ging es auf´s Rad, wo sie die Aufholjagd startete.

In 37:46 Minuten fuhr sie die 20km so schnell wie noch nie und konnte nach einem reibungslosen Wechsel auf die Laufstrecke einige Plätze gut machen. "Beim Laufen muss ich quasi alles, was ich beim schwimmen verliere, wieder rausholen", so die 21-Jährige. Sie erreichte mit ihrer Leistung den ersten Platz in der AK 20 und kam insgesamt als vierte Frau ins Ziel.

Beitrag vom 09.09.2014. Quelle: ll

Wenn der Berg zum Gegner wird

Für die beiden Athleten der LG Mönchengladbach, Sven Eckers und Sebastian Risko, ging es am Wochenende ins Allgäu und in seine fantastische Berglandschaft. Für den einen hieß es, drei Disziplinen voll durchpowern und für den anderen ging es 15km steil bergauf.

Sven Eckers machte beim ältesten
und wohl härtesten Triathlon Deutschlands mit. Der Allgäutriathlon findet seit 1983 in Immerath statt und richtete dieses Jahr zum 32. Mal aus. Eckers macht seit diesem Jahr Triathlon und nahm das erste
mal teil über die olympische Distantz. 1,5km schwamm er durch den Großen Alpsee in 26:43Minuten. Darauf folgten 45km Rad, die er in 1:32,46 Stunde zurücklegte und ein starkes Finish beim Laufen über 10,5km in 40:44 Minuten.Neben der anspruchsvollen Strecke erschwerte das Wetter die ganze Sache. Bei 9 Grad Außentemperatur, 16,4 Grad Wassertemperatur und strömenden Regen wurde gestartet. Nach 2:44:52h kam der 19-Järige dann aber bei strahlendem Sonnenschein als 11. seiner Altersklasse ins Ziel. "Es war ein unglaubliches Rennen und fantastische Veranstaltung", so Eckers.

Sebastian Risko startete bei der
Zugspitz Trailrun Challenge in Ehrwald, eines der wohl härtesten Laufevents in Deutschland. Für ihn sollte es eigentlich auf den Zugspitzgipfel gehen. Wegen der Minustemperaturen und dem Schnee wurde nichts daraus. Die Organisation der Zugspitz trail Challenge verkürzte den Lauf um 1 Km und 340 HM. Am Ende waren es 14,9 km, 1735 Höhenmeter bergauf und 155 Höhenmeter bergab, die Sebastian Risko geschafft hat. Mit einer starken Zeit von 2:30,58 erreichte er den 26. Platz bei den Männern.

Beitrag vom 01.09.2014. Quelle: ll

Starker Auftritt der LGM beim Duisburger Innenhafenlauf

Neue Bestzeit für André Stevens beim Innenhafenlauf in Duisburg. Der Athlet der MLG kam in starken 16:35 Minuten über 5km als Dritter ins Ziel und belegte damit Platz 2 seiner Altersklasse. "Der Endspurt war richtig gut. Auf den letzten 300m habe ich nochmal angezogen und der Dritte vom Vorjahr musste mich ziehen lassen", so Stevens. Noch ganze elf Sekunden konnte er seinem Gegner auf den letzten Metern abnehmen.

Auch Adam Paffrath setzte sich gegen 18 Konkurrenten in der M60 durch. In 21:07 Minuten lief der Mönchengladbacher die 5km und wurde Sieger seiner Altersklasse. José Bexiga sicherte sich den zweiten Platz in der M45 und schaffte es auch gesamt in die Top Ten. 17:29 Minuten rannte der Läufer der MLG, womit er sich um knapp 30 Sekunden im Vergleich zu seiner Vorjahresleistung verbesserte. Adam Paffrath zieht sein Résumé für den Wettkampftag: "Alle sind richtig zufrieden und das ist die Hauptsache."

Beitrag vom 24.08.2014. Quelle: ll

Laura Laermann gewinnt den Aachener Nachtlauf

Beim Aachener Nachtlauf überquerte Laura Laermann als erste Frau die Ziellinie. Die Athletin der LGM lief die 5km in 18:41 Minuten locker zum Sieg. „Die Strecke war zwar nicht schnell, aber dafür sehr schön“, so die 21-Jährige. Für die Läufer ging es durch die schöne Aachener Altstadt über Kopfsteinpflaster, mit leichten Anstiegen und vielen Kurven.

Auch ihre Mutter, Elke Laermann ging über die 5km an den Start und konnte sich mit 25:42 Minuten den vierten Platz in ihrer Altersklasse (W45) sichern. Glücklich über ihre Zeit musste Elke Laermann zugeben: „Eigentlich laufe ich am liebsten entspannt durch den Wald, statt bei Läufen teilzunehmen. Dennoch hat es wieder einmal sehr viel Spaß gemacht Gas zu geben.“

Beitrag vom 16.08.2014. Quelle: ll

Schneller Lauf in Dachau

Sebastian Risko, Läufer der LG Mönchengladbach, startete am Wochenende in Dachau bei München beim 27. Dachauer Straßenlauf. In 35:15 Minuten lief er die 10km und wurde damit Vierter bei den Männern.

Trotz guter Bedingungen war Risko nicht ganz zufrieden. „Ich habe mich weder kaputt, noch müde gefühlt. Es lief wirklich gut bis auf die Zeit“. Gerne wäre der 23-Jähruge unter 35 Minuten gelaufen, aber durch sein intensives Training war dies nicht möglich. Risko steckt mitten in der Vorbereitung für den Münchenmarathon.

Beitrag vom 11.08.2014. Quelle: ll

Bexiga siegt in Dürwiß

Beim 31. Straßenlauf der Germania Dürwiß ging José Bexiga für die LG Mönchengladbach an den Start.
Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte konnte Bexiga eine sehr gute Leistung erzielen. Er sicherte sich beim 10km Lauf, genau wie im Vorjahr auch, den Sieg in der M45. Bei der extrem schwülen Witterung waren keine Bestleistungen zu erwarten, sodass Bexiga mit 36:54 Minuten sehr zufrieden war.

Beitrag vom 15.07.2014. Quelle: ll

Wettkampf in Süchteln

Am 29.06.2014 gingen fünf Athleten der Mönchengladbacher LG beim ASV Süchteln über 800m an den Start. Hermann Josef Stefes belegte den vierten Platz in 2.11,44 min. Bei den Frauen gewann Laura Laermann in 2.19,10 min und bestätigte damit ihre gute Form. Linda Schweiger wurde Zweite in 2.39,36 min. In der Altersklasse W15 wurde Shaline El Awir Erste in einer Zeit von 2.42,62 min. Laura von Contzen (U18) belegte den dritten Platz.

Beitrag vom 15.07.2014. Quelle: lvc

Gute Leistungen in Oedt

Am 25.06.2014 gingen zwei Athleten der LGM über 1000m und 3000m an den Start. Linda Schweiger sicherte sich den zweiten Platz über 1000m in einer Zeit von 3.47,52 min. Hermann Josef Stefes wurde über 3000m sechster in 9.37,30 min.

Beitrag vom 15.07.2014. Quelle: lvc

Abendsportfest in Kaarst

Shaline El Awir lief 800m in 2:39,96 Minuten und wurde Zweite ihrer Altersklasse.
Der zweite Platz ging ebenfalls an Hermann Josef Stefes, der die 3000m in 9:44,76 lief.
Wolfgang Pullwitt gewann seine Altersklasse M55 in 10:42,24 Minuten über 3000m.

Beitrag vom 17.06.2014. Quelle: ll

Deutsche Meisterschaften U23 in Wesel

Laura Laermann ging bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Wesel über die 1500m an den Start. Mit einer guten Zeit von 4:42,68 stellte sie ihre neue Saisonbestleistung auf.

"Mir ging es bei diesem Rennen um eine gute Zeit, denn das Teilnehmerfeld war groß und vor allem stark." sagte Laermann nach dem Rennen.

Sie belegte von 22 Teilnehmern den 16. Platz. "Die erste Runde war extrem schnell in 1:10 Minuten, die nächsten Runden waren dann sehr schwer. Das einzige, woran ich noch gedacht habe, war: Dran bleiben!"

Beitrag vom 17.06.2014. Quelle: ll

Halb-Marathon in Duisburg

Sebastian Risko ist heute neue Bestzeit beim Halb-Marathon in Duisburg gelaufen in 1:15:35 Stunden. Er wird damit Gesamt-Dritter von 1700 Männern. Auch Laura und Bernd von Contzen legten einen lockeren Lauf über die 21,0975 km hin. Gemeinsam erreichten Vater und Tochter das Ziel in 1:57,53 Stunden. Laura schaffte es sogar auf Platz drei in der U18.

Beitrag vom 01.06.2014. Quelle: ll

Seniorenmeisterschaften mit viel Edelmetal

Bei den Nordrhein-Seniorenmeisterschaften in Aachen räumten die Mönchengladbacher ab. José Bexiga, Athlet der LG Mönchengladbach, startete über die 1500m und wurde Nordrheinmeister der M45. Er lief das Rennen locker zum Sieg in 4:38,75 Minuten.

In der W35 wurde Bärbel Hüpen Vize-Nordrheinmeisterin im Hochsprung. Sie sprang ihre persönliche Bestleistung mit 1,40 Meter.

Auch Adam Paffrath sicherte sich Silber in der M60 über die 800m und lief in 2:36,76 Minuten seine Saisonbestleistung. „Von Rennen zu Rennen kann ich mich steigern, das nächste Ziel ist 800m unter 2:30“, so Paffrath.

In einem spannenden Endspurt erkämpfte sich Wolfgang Pullwitt (KLC)ebenfalls den Titel Vize-Nordrheinmeister in der M55, er lief die 1500m in 4:59,66 Minuten.

Bronze holte sich Lothar Benders beim 5000Meter-Lauf der M55 (18:43,77).

Beitrag vom 01.06.2014. Quelle: ll

6 Kreismeister-Titel für die LGM

Am 21.05.2014 fand in Waldniel der vierte Läufertag mit offenen Kreis-Langstreckenmeisterschaften des Kreises Niederrhein-West statt. Über 100m gewann Sebastian Kuhlen in der Altersklasse M 20 in 12,48 Sek. Hermann Josef Stefes sicherte sich ebenfalls den ersten Platz in 12,72 Sek.

Shaline El-Awir siegte über 2000m mit einer Zeit von 8.09,86 min. Über 3000m gewann Dennis Winter in 9.36,06 min. Auch Laura von Contzen belegte den ersten Platz über 3000m. Über 5000 m gewann Benedikt Patzelt in 16.12,24 min, hinter ihm belegte Sebastian Risko den zweiten Platz in 16.39,76 min.

Jose Bexiga gewann in der Altersklasse M45 in 17.30,04 min. Adam Paffrath (M60) gewann in seiner Altersklasse in 20.22,84 min und Wolfgang Pullwitt belegte in der Altersklasse M55 den 1.Platz in 18.32,66 min.

Beitrag vom 27.05.2014. Quelle: lvc

LGM-Langläufer mischen wieder ganz vorne mit

An diesem Wochenende zeigten sich die Mönchengladbacher erfolgreich bei der 8. Auflage des Kassel Marathons. Die beiden Athleten der LG Mönchengladbach, Sebastian Risko und André Stevens, liefen den Halbmarathon, bei dem über 3000 Teilnehmer an den Start gingen.

Risko kam mit einer Zeit von 1:16:42 als vierter ins Ziel und belegte sogar den dritten Platz seiner Alterklasse. André Stevens schaffte es in die Top 20 und wurde 11. mit einer neuen Bestzeit von 1:19:17.

Die Strecke war profiliert und es waren rund 70 Höhenmeter zu bewältigen. Dennoch waren beide sehr glücklich über ihre Ergebnisse: "Dieses Rennen war einer meiner schönsten Laufmomente", so der 28-Jährige André Stevens.

Silke Optekamp, die für den PSV Grün Weiss Kassel startet, siegte mit ihren Teamkolleginnen in der Marathonstaffel über 4x10km.

Beitrag vom 05.05.2014. Quelle: ll

Viele Podiumsplätze für die 800m Läufer

Beim Läufertag des ASV Süchteln am 01.05.2014 gingen 8 Athleten über 800m an den Start.

Shaline El-Awir siegte in ihrer Altersklasse in einer Zeit von 2.40,72 min. Laura von Contzen belegte in ihrer Altersklasse den zweiten Platz. Dennis Winter ( U20 ) sicherte sich in einem spannenden Lauf den zweiten Platz in 2.06,62 min. Über die 800m der Frauen siegte Linda Schweiger in 2.40,72 min, dicht gefolgt von Franziska Souren.

Bei den Männern belegte Hermann-Josef Stefes in 2.05,74 min. den dritten Platz. Zwei weitere erste Plätze für die LG-Mönchengladbach sicherten Micheal Kneip und Adam Paffrath in ihren jeweiligen Altersklassen.

Beitrag vom 04.05.2014. Quelle: lvc

Sechs neue Bestzeiten!

Am 26.04.2014 gingen beim Aprilsportfest des TV Erkelenz 1860 sechs Athleten der LG Mönchengladbach über 600m an den Start.

Hermann-Josef Stefes bewies seine gute Form und belegte in 1.28,90 min den zweiten Platz. Dennis Winter ging mutig an und wurde mit dem zweiten Platz in seiner Altersklasse in einer Zeit von 1.29,70 min belohnt. Laura Laermann belegte den zweiten Platz in 1.42,33 min und zeigte damit ihre Stärke über die Mittelstrecke.

Laura von Contzen wurde erste in ihrer Altersklasse in 1.53,52 min. Mit der Zeit von 1.54,43 min belegte Linda Schweiger den dritten Platz. Franziska Souren lief hervorragende 1.55,10 min und sicherte sich den vierten Platz. Mit sechs neuen Bestzeiten kann man von einem vollen Erfolg sprechen!

Beitrag vom 02.05.2014. Quelle: lvc

Erfolgreiches Langläufer-Wochenende

Der 23-Jährige Sebastian Risko lief letzten Sonntag den Metrogroup Marathon in Düsseldorf. Er erreichte das Ziel nach 2:44:13 und belegte damit Platz 40 bei den Männern. Insgesamt nahmen über 2000 Männer am Marathon teil. Der sehr selbstkritische Athlet der LG Mönchengladbach zeigte sich an diesem Tag einmal sehr glücklich über seine neue Bestzeit.

Auch José Bexiga und Michael Kamps waren an diesem Wochenende erfolgreich unterwegs beim Roermond City Run. José Bexiga lief die zehn Meilen, umgerechnet 16,09km, in 59:22min und blieb damit unter einer Stunde. Er landete auf Platz 2 in der M45, als auch in den Top 20 der gesamten Ergebnisliste.
Michael Kamps entschied sich für die zehn Kilometer, die er in 37:21min bestritt. Er sicherte sich damit den vierten Platz im gesamten Teilnehmerfeld.

Beitrag vom 29.04.2014. Quelle: ll

Zweimal unter 35

So lautet das Résumé, das Sebastian Risko am Samstagabend bei Facebook postete. Er und Benedikt Patzelt nahmen an diesem Samstag am 68.Parderborner Osterlauf über die 10km teil. Die beiden Läufer der LG Mönchengladbach kommen frisch aus dem Trainingslager und sind trotz schwerer Beine und nur zwei Tagen Pause top fit.

Sebastian Risko startete im Elite Block und bestätigte sein Können in 34:41 min. Benedikt Patzelt verbesserte sich fast um eine Minute und erreichte mit einer neuen Bestzeit nur zwei Sekunden später als Risko das Ziel in 34:43min. Patzelt startete im Feld der „über 35Minuten Läufer“ eine Minute später als der Elite Block. Bei einem gleichzeitigen Start wäre es mit Sicherheit zu einem spannenden Duell gekommen.

Beitrag vom 22.04.2014. Quelle: ll

Marathon in Berlin und Venlo

Bei dem Berliner Halmarathon mit mehreren zehntausend Teilnehmern ging Sebastian Riskos an dem Start. Er imponierte mit einer starken 1:16:33 und lief unter die Top 100!

Gut 600km entfernt in Venlo ging Michael Kamps ebenfalls über die Halbmarathon-Distanz an den Start. Er lief 1:23:49 und wurde 101. im Einlauf.

Beitrag vom 31.03.2014. Quelle: hjs

Nettetaler Winterlaufserie

Bei der Nettetaler Winterlaufserie gingen einige Athleten der LG Mönchengladbach an der Start. Über 5km brauchte Shaline EL-Awir 22:29 und siegte in der W15. Ebenfalls sicherte Sie sich den Sieg in der Serie über 10km in 43:55. Luisa Kindervatter tat es ihr gleich. In der W13 siegte sie über 5km in 22:56 und sicherte sich ebenso mit 45:29 den Seriensieg in Ihrer Altersklassen. Über 15km lief Michael Kamps 57:18 und belegte in der Gesamtwertung über 37,5km den 10. Platz in 2:23:17. Bernd von Contzen bewältigte die 15km in 1:14:18 und rannte ebenso die 37,5km in 3:00:40.

Beitrag vom 23.03.2014. Quelle: hjs

Lauf ums Bayerkreuz

Bei sommerlichen Temperaturen um die 20°C und einen mit internationalen Spitzenläufern bestücktem Starterfeld war Käthe Link mit den Resultaten Ihrer Schützlinge vollends zufrieden.

Über 5km lief Andre Stevens in 17:08 einen Hausrekord auf der Straße. Laura Laermann wurde hervorragende fünfte im Einlauf mit 18:58. Über 10km bestätigte Sebastian Risko seine Zeit vom Hardter Straßenlauf. Diesmal lief er starke 35:03 und hatte im Ziel sogar noch Reserven. José Bexiga lief 35:33 und erreichte damit in seiner Altersklasse M45 den zweiten Rang. Überglücklich verkündete er später, dass er seit sechs Jahren nicht mehr so schnell unterwegs war!

Beitrag vom 23.03.2014. Quelle: hjs

Sebastian Risko siegt in Wegberg

Über die Halbmarathon-Distanz siegte Sebastian Risko in Wegberg. Der Vielstarter und Langstreckenspezialist nähert sich mit 1:18:35 wieder seiner Bestzeit von 1:16.

Über 10km belegte Getrud van Ool den dritten Rang in der W45 in persönlicher Bestzeit von 54:45. Ihr Mann Bernd wurde in 55:48 10. in der M45. Tin Le wurde 4. bei den Männern in 49:49.

Beitrag vom 20.01.2014. Quelle: hjs

LGM räumt in Hinsbeck ab

Das Wetter hätte beim anspruchsvollen Waldlauf in Hinsbeck schöner nicht sein können. Sieben Athleten der Mönchengladbacher LG gingen dabei erfolgreich an den Start.

Nachwuchsläuferin Luisa Kindervatter legte gleich mit einem Sieg in der U12 los. Sie brauchte für die rund 1,4km lange Strecke 5:35. Über die 4,02 km lange Distanz legten die Athleten einen klassischen Sweep hin. Hermann-Josef Stefes siegte zum 2. Mal nach 2009 in 13:45. Gefolgt wurde er von „Altmeister“ José Bexiga, der mehr oder weniger spontan an dem Lauf partizipierte. Er rannte die Strecke in 14:03. Der wieder erstarkte André Stevens sicherte dann den dritten Rang in 14.25.

Die Klasse der U 20-järigen gewann Sebastian Kuhlen in 15:53. Den Sieg über die Langstrecke sicherte sich unser Neuzugang Benedikt Patzelt, in einen packende Duell mit Jürgen Brauckmann. Er schüttelte seinen Verfolger in der letzten Runde ab und brauchte 26:33 für die 7,5km.

Beitrag vom 20.01.2014. Quelle: hjs

Senioren holen Edelmetall nach Mönchengladbach

Bei den Westdeutschen Senioren-Meisterschaften in der Düsseldorfer Leichtathletik-Halle konnten die Gladbacher Athleten drei Medaillen holen. José Bexiga sicherte sich Bronze über 800m. Der 45-jährige lief dabei 2:17,10. Er ging ebenso über 3000m an den Start. Dort wurde er 6. in 10:06,86.

Ebenfalls einen Doppel-Start absolvierte der in der M60 startende Adam Paffrath. Er holte dabei über 800m in starken 2:35,15 Silber. Bei seinem zweiten Start über 3000m konnte er sich dann nochmals über die Bronzemedaille freuen. Er brauchte dabei 11:57,79.

Die Trainerin der beiden Medaillengewinner Käthe Link zeigte auch wie fit sie ist. In der W60 belegte sie über 60m in glatten 11 Sekunden den 5. Rang.

Beitrag vom 13.01.2014. Quelle: hjs

Viersener Herbstwaldlauf

Bei hervorragendem Lauf-Wetter bot der Viersener Herbstwaldlauf eine tolle Kulisse für den Einstieg in die Cross-Saison. Über 10km belegte José Bexiga den zweiten gesamt Rang. Der 45-jährige musste den mörderischen Berg drei mal bezwingen und brauchte für die Strecke 37:21. Damit gewann er auch die M45. Arne Kindervatter wurde in der M 40 zweiter in der M40 in 41:17.

Über 5 km siegte Hermann-Josef Stefes. Er lief die Strecke in 17:36. Michael Kneip wurde zweiter in der M50 in 21:50. Sebastian Kuhlen siegte in der mJA in 19:26 und blieb zum ersten Mal unter 20 Minuten. Gleiches gilt für Felix Karl, der in 19:10 in der M15 siegte.

Bärbel Hüpen gewann mit einem imposanten Sprint durch das „Sieger-Band“ die W35 in 27:59. Mit der gleichen Zeit wurde Hannah Jäger Dritte in der wJA. Luisa Kindervatter wurde Zweite in der B-Jugend mit 24:53. Tobias Schäfer lief 21:56 und wurde Vierter bei den Männern.

Beitrag vom 21.10.2013. Quelle: hjs

Marathon in Essen

Michael Kamps ist nach akribischer Vorbereitung einen sehr guten
Marathon in Essen am Baldeney-See gelaufen. Der 28 jährige blieb
knapp unter der 3 Stundenmarke mit 2:59:37. Er wurde damit Sechster
in der Hauptklasse. Trainerin Käthe Link freute ich über das
Ergebnis: "Michael hat sein Können perfekt umgesetzt und wurde mit
einer Zeit unter drei Stunden belohnt".

Innerhalb des großen Köln Marathon lief Oliver Dienst in der Halmarathon-Wertung mit. Er brauchte sehr gute 1:39:16 für die
21195m.

Beitrag vom 18.10.2013. Quelle: hjs

Nordrheinmeisterschaften im heimischen Hardt

Bei den Nordrheinmeisterschaften im heimischen Hardt lieferte die gesamte Mannschaft der LGM eine klasse Leistung ab. Allen voran stürmte André Stevens in 35:17 zu einer neuen Bestzeit. Er wurde damit neunter bei den Männern.

Den Vize-Meistertitel bei den Juniorinnen sicherte sich Laura Laermann. Sie lief 41:20. Über Bronze in der M 45 dürfte sich José Bexiga freuen. Er brauchte 35:51 für die 10km. Noch größer war der Jubel über die Gold-Medaille mit der Mannschaft. Zusammen mit Oliver Dienst (45:19) und Michael Nowakowski (37:28).

Michael Kamps ist gerade in der Marathonvorbereitung und brauchte als 12. bei den Männern 36:36. Ursula Smeets wurde bei ihrer Meisterschafts-Premiere Vierte in der W45 in 45:04. Adam Paffrath lief 42:05 und wurde Siebter in der M60.

Über 5km gewann Shaline El-Awir. Sie lief starke 21:20.

Beitrag vom 09.10.2013. Quelle: hjs

NEW-Volksbadlauf

Bei dem diesjährigen New-Lauf im heimischen Volksbad, waren unsere Läufer vorne mit dabei. Über 10 km belegte Andre Stevens den 5. Gesamtrang mit 36:25 knapp vor Michale Kamps in 36:26. Beide belegten damit die Plätze 1 und 2 in der MHK. Torben Everszumrode lief 37: 48. Adam Paffrath gewann in der M60 in 43:23. Bernd von Contzen kam in 49:32 vor Uli Wortelkamp mit 49:46 ins Ziel.

Über 5km war Tin Le schnellster Gladbacher in 21:14. Franziska Souren wurde in 22:09 zweite Dame im Ziel vor Luisa Kindevatter, die mit 23:54 in der U18 gewinnen konnte. Bernd van Ool freute sich mit 25:54 über eine neue Bestzeit.

Beitrag vom 09.10.2013. Quelle: hjs

Silber für Felix Karl bei den Westdeutschen Meisterschaften

Bei den Meisterschaften der U16 in Hagen glänzte Felix Karl über die 300m. In einem schnellen Rennen ging Felix das hohes Tempo mit. Eingangs der Zielgeraden war er noch Dritter und überspurtete aber den Zweitplatzierten. Mit einem Hechtsprung sicherte er sich Silber. Mit 37,62 verbesserte er seinen Hausrekord um knapp eine Sekunde. Das war auch nötig den Platz 2, 3 und 4 lagen nur 12 hundertstel auseinander.

Drei Stunden später ging er - gut massiert durch seinen Trainer Hermann-Josef Stefes - noch im Weitsprung an den Start. Hier schaffte er die Qualifikation für den Endkampf und belegte am Ende mit einer Bestleistung von 5,89m der siebten Rang.

Marina Büsdorf, die sich riesig über die Qualifikation zu diesen Meisterschaften freute, hatte leider Pech am Start. Der Starter ließ die Athletinnen viel zu früh los, ohne, dass alle im „Fertig“ waren. Somit verlor sie einige Zehntel am Start, die später zur Bestzeit fehlten. In 43,96 wurde sie 11.

Beitrag vom 19.07.2013. Quelle: hjs

Deutsche Seniorenmeisterschaften im Grenzlandstadion

Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im heimischen Grenzlandstadion ging Adam Paffrath von der LG Mönchengladbach in der M60 über 800m und 1500m an den Start.

Über 800m verpasste er eine Medaille im Zielsprint hauch dünn. Mit 2:31,64 konnte er sich aber über eine neue Bestzeit freuen.

Bei den 1500m lief der frenetisch gefeierte Paffrath mit 5:16,50 ebenfalls zu einer neuen Bestzeit. Er belegte hier den 5. Rang.

Beitrag vom 19.07.2013. Quelle:

NRW-Meisterschaften

Bei den NRW-Meisterschaften in Bottrop am vergangenen Samstag, ging Laura Laermann über 1500m an den Start. Die Juniorin belegte in 5:00,94 den 5. Rang bei den Damen.

Beitrag vom 24.06.2013. Quelle: hjs

Erkelenzer City-Lauf

Beim Erkelenzer City lauf glänzte einmal mehr Michael Kamps mit einer neuen Bestzeit. In 36:40min wurde er zweiter Mann im Einlauf. Christian Rhodeck lief 45:16. Über 5km siegte José Bexiga in 17:29 in der M45. Franziska Souren wurde in 22:40 zweite bei den Damen. Tin Le lief mit 21:40 eine sehr starke Zeit.

Beitrag vom 17.06.2013. Quelle: hjs

Laura Laermann verpasst Finale nur knapp

Bei den deutschen U23 Meisterschaften in Gera ging Laura Laermann über 1500m an den Start.

Die junge Athletin musste sich einem unrhythmischen Rennverlauf geschlagen geben. Immer wieder wurde Sie nach hinten gedrängt und musste sich beim Zielsprint geschlagen geben. Mit 4:46,93 verpasste sie um knapp zwei Sekunden den Einzug ins Finale. Am Ende stand ein 14. Platz zu Buche.

Nächstes Wochenende wird sie wieder bei den Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften in Bochum an den Start gehen.

Beitrag vom 17.06.2013. Quelle: hjs

Kempener Altstadtlauf

Bei dem Kempener Altstadtlauf am kühlen Sonntag gingen drei Läufer der LGM an den Start. Michael Kamps glänzte mit einer tollen Bestzeit über 10km. In 37:11 erreichte er als 3. der Männer Hauptklasse das Ziel. Über 5km wurde Franziska Souren ebenfalls 3. mit 22:27. Linda Schweiger wurde 4. mit 23:47.

Beitrag vom 16.06.2013. Quelle: hjs

Neusser Sommernachtslauf

Beim Neusser Sommernachtslauf ging Hermann-Josef Stefes über 10km an den Start. In einem top besetzten Feld mit Falk Cierpinski und dem Berliner Halbmarathon Sieger Jacob Kendador (59:36) wurde er 10. in 35:23.

Beitrag vom 16.06.2013. Quelle: hjs

Nordrhein-Jugendmeisterschaften

Bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften in Essen ging Dennis Winter in der U18 über 3000m an den Start. Bei extrem warmen Temperaturen um 25°C ein undankbarer Job. Dennis erkämpfte sich dennoch in 9:42,02 den vierten Platz.

Beitrag vom 16.06.2013. Quelle: hjs

Laura Laermann wird Vize-Meisterin

Laura Laermann wurde am Sonntag bei den Westdeutschen-Meisterschaften in Duisburg Vize-Meisterin über 1500m. Mit 4:47,84 erkämpfte sie sich im Schlussspurt den Vize-Titel mit neuer Saison-Bestleistung.

Beitrag vom 06.06.2013. Quelle: hjs

Sprinter und Springer Meeting

Bei nicht unbedingt sprinterfreundlichen Temperaturen gingen in Willich fünf Starter der LG Mönchengladbach in die Blöcke.

Zu Beginn liefen Laura von Contzen und Marina Büsdorf 300m in der U16. Marina wurde in 45,07 Dritte und Laura in 48,97 Zehnte. Felix Karl war der schnellste aller Starter über 300m und lief mit 38,67 zu einer neuen Bestzeit.

Sebastian Kuhlen verbessert seine Saison Bestleistung über 200m mit 25,29 um einen halbe Sekunde und wurde Zehnter. Andre Stevens hat gefallen an den Sprintstrecken gefunden und lief seinen zweiten 400er. Er verbesserte seine Bestzeit um 1,5 Sekunden und lief 55,53.

Beitrag vom 05.06.2013. Quelle: hjs

Zwei mal Silber für Adam Paffrath

Bei den Nordrhein-Seniorenmeisterschaften in Kevelaer ging Adam Paffrath über 800m und 1500m in der M60 an den Start. Über 800m lief er mit 2:35,24 eine neue Saisonbestleistung. Danach rannte er die 1500m in 5:30,96. Adam konnte sich so über zwei Vize-Meistertitel freuen.

Beitrag vom 05.06.2013. Quelle: hjs

Kreismeisterschaften in Oedt

Der warme Monat Mai zeigte sich bei den Kreismeisterschaften in Oedt von seiner kalten Seite. Dennoch gingen zehn Läufer der LG Mönchengladbach an den Start.

Über 200m lieferten sich Laura von Contzen (U16) und Linda Schweiges (WHK) mit 30,84 und 32,10 ein tolles Sprint-Duell. Dieses Duell setzten beide bei ihrem zweiten Start über 1500m fort. Laura lief 5:50,02 und Linda knapp dahinter 5:52,84. Laura konnte sich damit über den Titel in der U18 freuen. Linda belegte den 3. Rang bei den Damen.

Ebenfalls ging Adam Paffrath zweimal an den Start. In der M60 schaffte er die Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Juli bei uns im Grenzlandstadion, über 800m in 2:35,62. Über 400m verpasste er die Quali denkbar knapp. Er lief 69,56 und verfehlte die Norm um 0,56 Sekunden. Marina Büsdorf lief ein sehr starkes Rennen über 800m. Mit 2:32,87 wurde sie 2. in der U18 und bestätigt ihre gute Form.

Über 1500m ging Dennis Winter sehr mutig an. Immerhin wurde die erste Runde in knapp 64 Sekunden absolviert. Leider konnte er das Tempo wegen Atemproblemen nicht halten. Er wurde Vize-Meister in 4:27,22. Andre Stevens lief seine ersten 1500m. Er wurde auf Anhieb Kreismeister bei den Männern in 4:30,48. Mit 4:52,18 wurde Laura Laermann, die bereits für die deutschen U23 Meisterschaften qualifiziert ist, bei den Damen Kreismeisterin.

Über 200m zeigt Sebastian Kuhlen aufsteigende Form. In der U20 lief er mit einem tollen Start 25,86.

Über 10000m ging Hermann-Josef Stefes an den Start. Für die mental sehr anspruchsvollen 25 Stadion Runden brauchte er 35:13,54. Damit konnte er sich über seinen dritten Kreismeistertitel in folge über die 10000m freuen.

Beitrag vom 23.05.2013. Quelle: hjs

Rosellener Sommerabendlauf

Bei dem traditionsreichen Sommerabendlauf in Neuss Rosellen ging Hermann-Josef Stefes über 10km an den Start. Bei tollen Wetterbedingungen kam der Starter der Mönchengladbacher LG nach 35:34 ins Ziel. Er belegte im Endspurt den dritten Rang.

Beitrag vom 05.05.2013. Quelle: hjs

Korschenbroicher City-Lauf

Bei optimalen Temperaturen und trockenem Wetter gingen einige Athleten der LG Mönchengladbacher beim Korschenbroicher City-Lauf an den Start.

Über 10km lieferte Dennis Winter eine erstklassige Leistung ab. Der 17-jährige führte lange, musste dann aber noch zwei Mann ziehen lassen und wurde 3. mit einer neuen Bestleistung von 35:02.

Hermann-Josef Stefes wurde 7. mit 35:49. Guido Kemp kam als 9. mit 36:16 ins Ziel. In der zweiten Mannschaft lief Andre Steven zu eine tollen Bestleistung mit 36:40. Christian Rhodeck benötigte 45:08 und Bernd von Contzen lief 47:38.

Über 5km siegte Franziska Souren in 21:40. Linda Schweiger wurde sechste in 23:10.

Beitrag vom 22.04.2013. Quelle: hjs

Felix Karl erfolgreich bei Hallenmeisterschaften

Bei den Nordrhein Hallenmeisterschaften in Düsseldorf hatte die LG Mönchengladbach zwei Athleten am Start.

Über 800m der W14 war Shaline El-Awir zum ersten mal bei Meisterschaften dabei. Leider machte Ihr die trockene Hallen-Luft zu schaffen so das Sie mit einer Zeit über 2:50 deutlich hinter Ihrem Leistungsvermögen blieb.

Felix Karl war gleich zwei mal am Start. Im Weitsprung lieferte er eine tadelosen Wettkampf ab. Am Ende belegte er mit einer persönlichen Bestleistung von 5,83m den 5. Rang in der M15. Seinen zweiten Start absolvierte er über 800m. In eine spannenden Rennen und nach einer taktisch klugen Leistung konnte Karl sich über Bronze freuen. Er lief dabei mit 2:11,98 zu einer neuem persönlichen Hallen Bestzeit.

Beitrag vom 22.04.2013. Quelle: hjs

Nettetaler Winterlauf

Über 15km gingen drei Athleten von der Mönchengladbacher LG an den Start. Schnellster war Michael Kamps. Er brauchte 1:01:07. In der Gesamtwertung über 37,5km belegte er mit 2:35:20 den 5. Rang bei den Männern.

Thomas Engels lief die 15km in 1:02:15 und kam in der Gesamtwertung über 37,5km in 2:34:49 auf den 14. Rang in der M45. Bernd von Contzen brauchte 1:13:52 und lief über die 37,5km 3:02:16.

Über 5km wurde Luisa Kindervatter in 24:32 Fünfte in der W12. Zudem belegte sie den dritten Rang in der Gesamtwertung über 10km.

Beitrag vom 11.03.2013. Quelle: hjs

Nettetaler Winterlauf

Über 3000m konnte Shaline El-Awir wieder als Siegerin hervor laufen. Sie brauchte über die Distanz nur 12:51 und siegte in der W14. Über die krumme Strecke von 12,5km war Andre Stevens schnellster Gladbacher in 49:07. Thomas Engels kam nach 51:20 ins Ziel. Michael Kamps brauchte 53:27, Christian Rhodeck 56:44. Bernd von Contzen blieb mit 58:41 auch noch unter der 60 Minuten-Marke.

Beitrag vom 17.02.2013. Quelle: hjs

Karnevals-Lauf in Hardt

Der Karnevals-Lauf in Hardt stand noch bis 12:00 Uhr auf der Kippe. Es schien so als könne nicht gelaufen werden. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen und es wurde gerade noch so warm, dass die Strecke komplett eisfrei war. Bei dann optimalen Bedingungen, gingen etwa 230 Läufer über die verschiedenen Strecken an den Start.

32. Hardter Staßenlauf der LGM

Den 5km-Lauf gewann Kai Weyers in 16:05. Dennis Winter verpasste sein persönliches Ziel unter 17 Minuten zu laufen nur knapp und brauchte 17:09. Völlig überrascht von sich selbst lief André Stevens 17:52. Laura Laermann war mit ganz starken 18:26 schnellste Frau im Einlauf. Jonas Caplan lief gute 21:34. Franziska Souren lag mit 21:44 ganz knapp vor der toll laufenden Shaline El-Awir die mit 21:45 eine klasse Bestzeit lief. Tin Le schaffte eine neu Bestzeit mit 21:49.

Über 10km siegte der Vereinslose Nikki Johnstone mit 32:59 ganz knapp vor Christoph Verhalen LG Alpen (33:00). Anna-Lina Dahlbeck siegte bei den Damen in 36:47. Bernd von Contzen lief 46:07.

Beitrag vom 10.02.2013. Quelle: hjs

Zweimal Bronze bei den Nordrhein-Crossmeisterschaften

Bei den Nordrhein-Crossmeisterschaften im nahen Süchteln konnte die LGM zwei Medaillen gewinnen. Und das auf vereisten Strecken, die im Laufe der Wettkämpfe auftauten und somit zu einer Morast-Piste wurden, bei Regen und starken Gegenwind! Den Beginn machte Laura Laermann. Bei Ihrem ersten Start in der Frauen-Hauptklasse wurde sie auf anhieb über 3,4km Dritte in 13:47.

Die jungen Mädels der U16 liefen über 2,6km auf den 6. Rang, mit Shaline El Awir in 11:56, Laura von Contzen in 12:04 und Marina Büsdorf in 12:36. Felix Karl wurde mit 9:56 12. in der M15 mit einer Zeit von 9:56. Über 3,4km brauchte Dennis Winter 12:07 und belegte den 8. Rang in der U18. Damit war er der schnellste Gladbacher über diese Distanz. Jonas Caplan kämpfte bei dem Wetter und ohne Spikes mit stupfen Waffen. Er kam nach 3,4km mit 15:38 ins Ziel.

Die Männer-Mannschaft, über die gleich Strecke, sicherte sich Bronze mit Hermann-Josef Stefes (12:18), Andre Stevens (12:36) und Michael Kamps (13:19). In der U20 kamen Sebastian Kuhlen mit 13:17 und Dustin Noeske mit 15:38 auf die Plätze 13 und 14. Bei den Männern M40/45 über 6,2km belegte Jose Bexiga (23:50), Thomas Engels (27:42) und Oliver Dienst (28:40) den 9. Rang. Wobei Jose in seiner Klasse 6. wurde.

Beitrag vom 01.02.2013. Quelle: hjs

Nordrhein Hallen-Meisterschaften

Bei den Nordrhein-Meisterschaften in Leverkusen ging Laura Laermann über 1500m zum ersten Mal bei den Frauen an den Start. In 4:54,68 belegte sie den 6. Rang.

Beitrag vom 21.01.2013. Quelle: hjs

Felix Karl gewinnt Sichtungsrennen in Dortmund

Bei einem Talentsichtungsrennen in der Dortmunder Leichtathletikhalle, konnte der in der U16 startende Felix Karl wieder seine Schlussspurt-Qualitäten unter Beweis stellen. Er siegte mit knappen Vorsprung über die 800m in 2:19,28.

Im Weitsprung wurde er mit guten 5,61m Zweiter. Tobias Schäfer lief bei den Männern die 60m in 7,4 Sek, die 200m in 24,34 Sek und sprang 5,99m weit. Tobias Plum brauchte 7,3 Sek über 60m und 25,46 Sek über 200m.

Beitrag vom 21.01.2013. Quelle: hjs

Drei Athleten in der Deutschen Bestenliste

Gleich drei Starter der Mönchengladbacher LG schafften den Sprung in die Top 50 Deutschlands.

Vorne weg ist die mehrfache Westdeutsche- und Nordrheinmeisterin sowie 7. Platzierte der Deutschen Meisterschaften Laura Laermann zu nennen. Bei den unter 20 jährigen liegt sie über 1500m auf dem 27. Platz mit 4:40,45 zudem auf dem 15. Platz über 5000m in 18:33,56 und mit 39:11 auf dem 25. Rang über 10km.

Die höchste Platzierung in der Bestenliste schaffte Felix Karl. Der Nordrhein-Vizemeister belegt über 800m mit 2:08,74 den zwölften Rang. Nordrhein-Meister Hermann-Josef Stefes schaffte mit seiner ersten Zeit unter 10 Minuten den Sprung auf Platz 37 über 3000m Hindernis mit einer Zeit von 9:54,81.

Beitrag vom 14.01.2013. Quelle: hjs

Nettetaler Winterlauf

Bei strahlendem Sonnenschein und einer "wohligen" Kälte, haben Luisa Kindervatter und Shaline El-Awir am ersten Lauf der Nettetaler Winterlaufserie über 2000m teilgenommen. In der Altersklasse W15 wurde Shaline mit einer Zeit von 8:06 min. Erste und Luisa belegte in der Altersklasse W12 Platz 5 mit einer Zeit von 9:19 min.

Über 10km konnte Dennis Winter mit 36:33 überzeugen. Der gerade 17-Jahre alte Neuzugang siegte damit bei den B-Jugendlichen. Willi Verleysdonk lief ein gutes Rennen und kam mit 38:35 ins Ziel. Andre Stevens brauchte 39:15, Michael Kamps 40:46. Thomas Engels lief die Strecke in 41:14. Laura von Contzen siegte in der wJB in 49:24 und blieb knapp vor ihrem Vater Bernd, der 49:32 benötigte.

Beitrag vom 14.01.2013. Quelle: hjs

Zwei mal Bronze bei den Westdeutschen Senioren-Meisterschaften

Bei den Westdeutschen Senioren-Meisterschaften in der Düsseldorfer Halle konnten Jose Bexiga und Adam Paffrath jeweils den 3. Platz über 3000m belegen.

Mit einem furiosen Schlusssprint sicherte sich Jose den 3. Platz in der M45 mit 10:04,65. Bei Adam Paffrath ging es etwas kurioser zu. Der in der M60 Startende hörte eine Runde zu früh auf zu laufen. Erst nachdem seine Trainerin Käthe Link und die Kampfrichter ihn darauf hinwiesen, dass er noch weiterlaufen muss, setzt er das Rennen fort und kam dennoch als Dritter in 11:49,98 ins Ziel. Vorher wurde er bereits in 2:38, 84 Vierter über 800m.

Beitrag vom 14.01.2013. Quelle: hjs

Crosslauf in den Niederlanden

Bei dem „Meinweg-Cross“ bei unseren niederländischen Nachbarn, konnten sich die Athleten der Mönchengladbacher LG einen Tag vor Weihnachten nochmals austesten. Im Regen ging es über 4,8km auf aufgeweichten Waldwegen.

Hermann-Josef Stefes wurde 6. im Gesamteinlauf in 16:22.
Hinter ihm kamen Michael Kamps mit 18:06 und Boris Vieten mit 18:39 ins Ziel. Unsere Amazone Laura Laermann wurde mit 18:00 Dritte in der Damen-Wertung.

Beitrag vom 31.12.2012. Quelle: hjs