Pressemitteilung

Trainingszeiten

Jochen-Appenrodt Pokal 2017

10.10.2017 (tp)

Der Jochen-Appenrodt-Pokal ist ein Mannschaftswettkampf für die Altersklasse U12 (in diesem Jahr für die Jahrgänge 2006 und 2007). Eine Mannschaft besteht dabei aus gemischten Teams mit mindestens 6 und maximal 11 Mädchen und Jungen.  Der Wettkampf besteht aus den Disziplinen 6x40m-Hindernis-Sprintstaffel, Weitsprung, Tennisring-Weitwurf, Stabweitsprung und zum Abschluss Stadion-Cross.

Die Vorrunden zum "Jochen-Appenrodt-Pokal" finden in den Kreisen statt. Unsere Mannschaft qualifizierte sich am 5. Juni für das Finale, worüber wir uns riesig freuten. Als Kreissieger durften wir dann am 16. September nach Haan zum Finale auf Landesebene fahren. Der Haaner TV war der Sieger des Vorjahres und somit Ausrichter des Pokalfinales in diesem Jahr.

Seitens der Mönchengladbacher LG konnten erfreulicherweise alle Kinder mit nach Haan fahren, die auch bei der Qualifikation am 5. Juni dabei waren: Luisa Antweiler, Jule Christes, Lisa Hellingrath, Klarissa Rohmann, Melissa Shaban, Johanna Terhardt, Clara Weiffen, Dennis Datta, Wojcieck Pastuszka, Jonas Bongartz und Mika Scheler.

Am Finale nahmen 15 Vereine mit gut 160 Athleten teil. Die Mädchen und Jungs zogen in einer feierlichen Eröffnungszeremonie mit Vereinsbannern und Maskottchen ins Stadion ein, hissten die Wettkampffahne und wurden durch Cheerleader in Stimmung gebracht. Die Haaner Bürgermeisterin eröffnete nach einer kurzen Ansprache den Wettkampf und dann wurde rund fünf Stunden lang gelaufen, gesprungen und geworfen, was das Zeug hielt.

Los ging es für uns mit dem Hoch-Weitsprung – und unsere Athleten starteten richtig gut mit tollen Leistungen in den Wettkampf. Weiter ging es mit Stab- Weitsprung, Tennisringweitwurf und der 6 x 40 m Hindernissprintstaffel.

Für die abschließenden Crossläufe hatten die Organisatoren einen anspruchsvollen Kurs abgesteckt und unsere Athleten liefen so flott, dass sie sich in der Gesamtwertung sogar noch einen Platz nach vorne kämpften.

Am Ende belegten wir Platz 12 und fuhren zufrieden mit der tollen Mannschaftsleistung nach Hause. Platz 1 ging in diesem Jahr (erstmals in der Geschichte des Pokals) an zwei Teams. Der TuS Köln rrh. und der TSV Bayer 04 Leverkusen lieferten sich den ganzen Tag ein Kopf- an Kopf- Rennen und landeten am Ende einen punktgleichen Doppelsieg.

Ein herzlicher Dank gilt dem Team des Haaner TV für die tolle Organisation und Ausrichtung des rundum gelungenen Landesfinales im JAP!